Sardinien - Urlaubsidylle im Mittelmeer

Wenn es bei uns noch grau und trüb ist und die dicke Jacke ein ständiger Begleiter ist, dann blüht es auf Sardinien schon in den schönsten Farben. Von Deutschland aus sind es nur zwei Flugstunden bis in den Frühling! Und wer ganz besonders mutig ist, kann bei ca. 20 Grad Wassertemperatur bereits die Badesaison eröffnen. Das Mittelmeer ist schon angenehm temperiert und wartet auf die sonnenhungrigen deutschen Urlauber.

sardinien Reise Besonders schön in diesen Tagen ist jedoch, dass die wunderbaren Strände Sardiniens noch ganz leer sind, die Frühlings-Urlauber haben sie ganz für sich allein. So lässt sich der deutsche Winter doch ganz schnell vergessen!

Um die romantische Insel zu erkunden, bieten sich viele Ziele an. Da wäre zum Beispiel die romantische Bucht von Li Cossi. Sie liegt ein kleines bisschen versteckt, man erreicht sie in ca. 15 Minuten über einen Hang. Der Weg führt vom Parkplatz aus direkt über viele kleine Treppchen hinunter.

Kennen Sie schon den Capo d´Orso? Das ist ein Felsen in Bärenform im Norden Sardiniens. Dort angekommen bietet sich ein spektakulärer Ausblick über den Nordosten der Insel.

Oder das Städtchen Alghero. Hier ist der Frühling schon angekommen. Am Hafen lässt es sich wunderbar bummeln und auch den Abend genießen Einheimische und Gäste im Freien und lassen es sich bei Pasta und Wein gut gehen..




Lust auf Sardinien? Dann haben wir was für Sie:


Urlaubsreisen Sardinien

Wandern auf Sardinien


Sardinien Wandern Sandra Lietze
Sardinien MM-Wandern

Wanderführer aus dem Michael Müller Verlag
2. Auflage 2015
156 Seiten, farbig, 70 Fotos, Karte (Leporello), 35 Detailkarten
ISBN 978-3-89953-825-0

14,90 EUR (D)
15,40 EUR (A)
26,90 CHF

Wahl- und Überzeugungs-Sardin Sandra Lietze heißt Sie 35-mal willkommen auf der Insel der Einsamkeit und der Felsen!
So viel landschaftliche Abwechslung ist im Mittelmeer selten: Die Gallura im Norden ist durch Granit bizarr geprägt. Im Westen lockt einsames Küstenhinterland mit grünen Wiesen und weiten Ebenen, die von Hügeln begrenzt werden. Das zentrale Gennargentu-Massiv ist selbst für Ambitionierte ein lohnendes Ziel. Im Osten bricht das Kalkmassiv des Supramonte steil zum Meer hin ab: Tiefe Schluchten, Karsthöhlen, steile Felswände und die Nähe zum Meer schaffen hier ein Paradies für Wanderer. Dichte Wälder und raue Berge prägen schließlich den Süden der Insel. Auf nach Sardinien!

Jetzt beim Michael Müller Verlag bestellen!


Urlaubstipps

Vielleicht interessiert Sie auch folgender Reisetipp:


Der richtige Koffer für Urlaubsreisen








Koffer packen und los gehts...

ReiseVersicherungen vergleichen

>> ReiseVersicherungVergleich starten <<